:: HINWEIS


Bitte, lesen Sie diesen Hinweis bis zu Ende. Die Information soll wirklich ernst genommen werden.










:: Risiken einer Mentalreise



Die Seelreisen können grundsätzlich bei allen Menschen durchgeführt werden, die volljährig sind (18+), und sich physisch und psychisch in einer stabilen Verfassung befinden. Bestimmte „Spielregeln“ sollten aber berücksichtigt werden.


Um das Erlebte wirklich verstehen zu können, ist eine gewisse Lebenserfahrung erforderlich. Laut SA Weden wir sind erst ab 33 J. wirklich erWACHSEN, bzw. unser Körpersystem hat sich fast vollständig entwickelt und stabilisiert (Physische, Äther-, Astral- und einige Mentalkörper), sodas wir nicht mehr so leicht durch äussere Umstände durcheinander gebracht werden können, bzw. man kann uns nicht mehr so leicht in die Irre führen und für fremde Ideen ausnutzen, mit uns mental manipulieren, nicht Diesseits und auch nicht Jenseits.














Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich generell keine Seelenreisen mit Menschen durchführe, die nicht mündig sind, Drogen zu sich nehmen, oder vor kurzem noch genommen haben. Es betrifft auch die sog. legalen Drogen, z.B. Psychopharmaka, Methadon, Alkohol u.a. psychoaktive Substanzen, die das Bewusstsein und die Wahrnehmung eines Menschen stark beeinflussen, und körpereigene (natürliche) Schutzfunktionen zerstören.














Ich führe auch keine Seelenreisen mit Menschen durch, die sich bereits schon in einer psychologische oder psychiatrische Behandlung befinden, und nicht, wenn eine Therapie in absehbare Zeit bevor steht. Zur Ausschlusskriterien gehören auch; Herzprobleme, starke Astma, Epilepsie, Folgen vom Schlaganfall, und selbstverletzendes Verhalten (SVV).














Ein drogenabhängiger Mensch, sogar bei einer geführten Seelenreise, reist/ „fällt oft wie ein Meteorit“ direkt in den Abgrund, zu sog. Höllenwelten, bzw. niederen Astralebenen, wo die Realitäten räuberisch gefährlich werden können. Gleiches zieht eben Gleiches an (Resonanz). In den feinstofflichen Elendsvierteln kann die Wesenheit des Menschen (Seele = Psyche) absichtlich von nichtwohlwollenden Wesenheiten aufgehalten werden. Die möglichen Folgen können verheerend sein;




Im besten Fall kommt man „mit einem blauen Auge davon“, aber es kann auch zur solchen Nebenwirkungen wie Fieberfrost, und anderen gesundheitlichen Problemen führen.  















Ohne Seele ist der physische Körper (sog. Bio-Raumanzug) nicht wirklich lebensfähig, bzw. „der Tempel der Seele“ darf nicht zu lange ohne Aufsicht gelassen werden. Es fängt genauso an zu verwesen wie ein verlassenes Haus, das nicht mehr beheizt und gepflegt wird. „Der Tempel der Seele“ kann ohne sog. Hausherren = Seele auch leicht ausgeplündert oder besetzt werden.


Meistens finden heimliche und harmlose Besetzungen statt, wie wir es auch von leerstehenden Häusern kennen, und viel seltener eine offene, überfallähnliche Übernahme eines Körpers. Die sog. astralen Parasiten handeln meistens ähnlich wie obdachlose Menschen, wenn sie heimlich in leerstehende Häuser einziehen. Nicht alle obdachlosen Menschen sind aggressiv, bzw. viele von ihnen sind gut gebildet, nett und freundlich. Genauso sieht es auch mit astralen Parasiten aus, d.h. nicht alle handeln sofort wie wilde Räuber.  …






                                                                                 <<  … zurück/ Praxis

****************************************************************************



Wenn Sie bei einer Seelenreise etwas weiter im Raum & Zeit kommen möchten, vor einem Termin, bitte, nicht mehr viel essen und trinken, damit der Körper sich wirklich entspannen kann, und sich nicht stundenlang mit Verdauung beschäftigen muss. Versuchen Sie auf solche Stoffe zu verzichten, die unsere psychische/ seelische Energie (~körpereigenen Gleichstrom) künstlich auf Hochtouren laufen lässt (wie ein Auto, dass nur mit Vollgas gefahren wird), z.B. Kaffee, schwarze Tee, Alkohol, Süssigkeiten u.ä. psychoaktive Substanzen. Die Regenerationsprozesse kosten uns in so einem Fall viel zu viel Lebensenergie (~körpereigene Elektrizität/ Strom), die wir an diesem Tag für andere Ziele viel besser gebrauchen können.




Vielen Dank, dass Sie diesen Hinweis bis zu Ende gelesen haben,

Ihre Iveta Blömer




PS: Also, die „Gespräche mit sich selbst“, wie manche Anfänger die Sitzungen bezeichnen, sind wirklich nicht ungefährlich. Es sieht nur ganz harmlos und ungefährlich aus.



Beispiel: Wenn wir vor einem Fernseher sitzen, und einen spannenden Film anschauen, wir empfinden die Emotionen und Gefühle ganz deutlich, so als ob es unsere Lebensgeschichten wären, bzw. wir lachen, weinen, schwitzen, der Appetit kann erregt werden, wir können Herzrasen, Herzschmerzen, hohen Blutdruck, schwindeliges Gefühl bekommen, der Atem kann weg bleiben (bei Horror-, Gewaltszenen) usw.. Ähnliche „Nebenwirkungen“ erleben wir auch bei Seelenreisen. …  




****************************************************************************











 ::  Kurze Anmerkung



Unser Bewusstsein denkt in Bildern. Alle Erfahrungen, auch aus vorherigen Inkarnationen, sind ähnlich wie Filmserien in unsere Seele gespeichert, auf dem sog. feinstofflichen Hauptspeicher. Sogar schon längst gelöschte Information ist irgendwo in den Tiefen der virtuellen Seele komprimiert gespeichert vorzufinden, z.B. die Daten, die im sog. Fegefeuer (altes Anti-Virus-Programm, inzwischen modernisiert) nach früheren Inkarnationen längst gelöscht worden sind. Beim Bedarf kann aber alles wieder abgerufen, bzw. entpackt und gelesen werden. Nur nicht jeder Interessent wird zu solchen wichtigen Archivdaten zu gelassen. Hierfür muss man einen „gültigen Passport“ besitzen (Pass-ieren Port-al/ passieren Qualitätsschranke), d.h. man muss schon eine bestimmte Reifestufe erreicht haben (ca. kosmische Entwicklung). Ich komme auch nur sporadisch an so alte Archivdaten heran.



Bei unseren Reisen wir dürfen mit nichts konfrontiert werden, womit wir überhaupt nichts anfangen können, für was wir sozusagen gar keine „Software“ haben. Die Wege werden von spezialisierten „Türsteher“/ Hütern streng kontrolliert, und „kleine Kinder“ werden automatisch abgeschoben.



Wenn unser Gehirn langsam wie ein uraltes Betriebssystem arbeitet, so ein Bio-PC wird bei grössere Belastung sofort „hängen“ bleiben, wenn nicht gleich abstürzen (Ohnmacht/ machtlos werden). Bei totaler Überforderung kann es sogar abbrennen. Bei unseren Seelenreisen sollen wir nicht „total überfordert werden“, „abstürzen“ oder „verbrennen“. Unsere Seelen haben definitiv mehr Kapazität, als es uns bewusst ist, und können viel mehr Leistung aufbringen, aber nicht durch einen schlafenden oder anästesierten Gehirn (Alkohol, Tabak, u.ä. legalen Drogen), bzw. zuerst muss dem Hirn sog. Tuning verpasst werden. Also, alle Prozesse sind sehr stark von einander abhängig, wie bei einem Computer-Netzwerk, wo alles gegenseitig angepasst funktionieren muss, um es vollständig nutzen zu können.



Der kosmische Bio-Computer muss noch viel komplizierter aufgebaut worden sein als wir. Wie auch immer es funktionieren mag, und wer auch immer so eine „kosmische Maschine“ aufgebaut haben soll. Wir können es auch „Götter-Bio-PC-Spiele“ nennen, bzw. durch solche ernste Spiele sollen wir zur ähnlich weisen Programmierer und Schöpfern heranwachsen, wie diejenigen sind, die das Ganze im All ausgedacht und aufgebaut haben (Galaxien, Sonnensysteme, Erden, Monde, Pflanzen, Tiere, Menschen usw.. Alles soll liebevoll kreiert/ gezüchtet und eingestellt worden sein. Auch manche ausserirdischen UFO´s sollen bewusste, biologisch gezüchtete Körpern darstellen, bzw. sie können wie Menschen denken und einprogrammierte Entscheidungen treffen (NLP).








:: In eine Sitzung gewonnene Information soll immer etwas länger „nachreifen“. Manchmal dauert es nicht nur einige Stunden, sondern Wochen und Monate, bis die Geschichten sich vollständig entfaltet haben.



Neue Gehirnverbindungen bauen sich oft ganz langsam auf, ähnlich einer sehr langsamen Internetverbindung. Neuronales Netz kann aus verschiedenen Gründen überlasstet oder blockiert worden sein, z.B. durch Infektionskrankheiten (Bakterien, z.B. Staphylokokken, Mikroben = Mikro-Robotern), Parasiten (Pilzen, Würmer usw.), Kindheitstrauma, Gewalt, Stress, versch. Drogen (Toxine, Narkose/ Anästhetikum) usw..

       



::  Während einer Seelenreise befinden wir uns, bzw. die Wesenheit, die Seele, das Ich-Bewusstsein, ausserhalb des physischen Körpers. Normalerweise bietet der physische Körper der Wesenheit des Menschen eine 100%-ge Sicherheit an. Während einer Seelenreise wir werden aber diese sichere Automatik teilweise umgehen, und werden auf sog. Handbetrieb umsteigen (einfachere Mechanismus). In so einer Situation gelten etwas andere (Spiel-) Regeln, bzw. allein aus diesem Grunde müssen die Vorsichtsmassnahmen strengstens beachtet werden (s.o.).






<< … zurück Startseite                              << … zurück Praxis